diätantenalltag

eine woche habe ich mit bravur durchgehalten. man darf auch stolz auf sich sein, wenn der grund dafür da ist, gell?)) was wirklich schwierig ist: nach dem vielen trinken muss man (und zwar schnell!).

ansonsten klappt alles gut: 16/8, vier stunden pause zwischen drei fett- und kh-losen kahlzeiten… ähm..mahlzeiten!

aber was ich alles träume!! heute z.b. wollte ich eine unübertreffliche weltklasse-torte namens „heribert“ backen, dafür nahm ich viel creme fresh, fügte zerbrochene spagetti und buchweizen dazu, fing an zu mixen und stellte mitm schrecken fest: es wird nix. buchweizen sollte wahrscheinlich vorgekocht sein. hoffnungslos bemühte ich den pürierstab weiter, versuchte meine bittere enttäuschung mit small-talk zu überspielen. bei uns am tisch saß nämlich frau merkel, sie trank tee und wußte noch nicht, dass wir uns den heißbegehrten „heribert“ abhaken können.

Veröffentlicht von

juliag

Julia Grinberg, Mitglied des „Salon Fluchtentier“. Zu hören bei Lesezimmer.de, zu lesen online bei: Fixpoetry, Verlagshaus Berlin, Signaturen, analog bei Seitenstechen (Homunculus Verlag), MosaikZeitschrift, außer.dem, All Over Heimat, OSTRAGEHEGE. Debütband "kill-your-darlinge" ist 2019 erschienen. Header-Bild: Alexander Paul Englert