schwer zu verstehen

                             Schwer zu verstehen

                             ist nämlich die Landschaft,

                             wenn du im D-Zug von dahin

                             nach dorthin vorbeifährst,

                             während sie stumm

                            dein Verschwinden betrachtet.

                          W. Sebald

schwer zu verstehen

das ziel der entfremdeten zahlen

wo kommt diese vier her

mit ihrer quadratischen brust

woher die eckige sieben

merkmale grapschen nach mir

attribute berühren mich unsittlich

entziffern 

entpuppen 

entkörpern

keine junge frau keine alte frau

keine adrette verbitterte

keine kluge dumme

keine freundin keine verräterin 

keine arme sau die beschrieben werden muss

bestehe auf imago dei

bin der zug die landschaft

ist gut jetzt

so lässt’s sich in würde verschwinden

Veröffentlicht von

juliag

Julia Grinberg, Mitglied des „Salon Fluchtentier“. Zu hören bei Lesezimmer.de, zu lesen bei: Fixpoetry, Verlagshaus Berlin, Signaturen, Seitenstechen (Homunculus Verlag), MosaikZeitschrift, außer.dem. Header-Bild: Lesezimmer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.